Elektronische-Zigaretten.net

Sofort Nichtraucher sein!

Neue Studie: elektrische Zigarette erfolgreich bei Rauchentwöhnung

 

In dem südafrikanischen Onlinemagazin News24.com wurde von dem eZigaretten-Händler „Twisp“ ein Artikel über die Ergebnisse einer Studie veröffentlicht. Gemäß der Meldung befasste sich die auf acht Wochen angelegte Untersuchung mit der Frage, ob elektronische Zigaretten zur Rauchentwöhnung geeignet sind.

Rauchentwöhung per eZigarette

Rauchentwöhung per eZigarette

Erfreuliche Studienergebnisse

Laut der Pressemeldung nahmen an der Studie 349 Probanden teil, denen die elektrische Zigarette als Alternative zu ihrem regulären Zigaretten-Konsum zur Verfügung gestellt wurde. Die wichtigsten Studienergebnisse:

  • 6% der Raucher hörten das Rauchen innerhalb von zwei Wochen auf
  • Der Anteil steigerte sich auf 45% innerhalb von acht Wochen
  • 52% aller Studienteilnehmer gaben an an, sie verspüren sowohl ein höheres Maß an Energie als auch eine Verbesserung des allgemeinen physischen Erscheinungsbildes

Auf die Frage, welche Faktoren den Verzicht auf Tabak-Zigaretten besonders erschweren, antworteten 49% der Patienten „Nikotinsucht“, 24% gaben „die Macht der Gewohnheit“ an, 27% der teilnehmenden Raucher sagte, dass es eine Kombination aller Faktoren sei (Gewohnheit, Nikotin, Geschmack und das Gefühl des Rauchens).

Die studienbegleitenden Ärzte kamen überein, dass die elektrische Zigarette im Vergleich zu ihrem „echten“ Tabak-Vorbild die deutlich gesündere Alternative sei. Einer der teilnehmenden Mediziner, Dr. Clifford Hulley, berichtet: „die E-Zigarette ist die effektivste Behandlungsmethode auf dem Markt, um mit dem Rauchen aufzuhören“. Prof. Martin Weller fügt hinzu:„So wie es aussieht, sind elektrische Zigaretten nicht toxisch. Motiviert durch die Erfahrungen meiner Ehefrau, die eine starke Raucherin war, bis sie die traditionelle Zigaretten durch die elektronische ersetzte, habe ich meinen Patienten bereits den Rat gegeben, e-Zigaretten als alternative Nikotin-Quelle ins Auge zu fassen.“

Wo ist die Studie?

Der in dem Artikel zitierte Prof. Martin Weller, ist tatsächlich Leiter für Gefäßchirurgie an der University of the Witwatersrand, eine der führenden südafrikanischen Universitäten mit Sitz in Johannesburg. Berühmte Absolventen der Universität sind Nelson Mandela, Rory Byrne (Chefdesigner des Ferrari-Formel Eins-Teams) und Sydney Brenner (Medizin-Nobelpreisträger).

Während weltweit eZigaretten-Händler und Fans der elektrischen Zigarette die Meldung begeistert aufnehmen und weiter verbreiten, werden vereinzelt auch Zweifel laut. Alle im Internet kursierenden Berichte über diese Studie gehen auf die eine Pressemeldung von „Twisp“ zurück. Bisher konnte weder die Studie selbst, noch ein Hinweis auf die Studie auf öffentlichen Web-Seiten gefunden werden.

Elektronische-Zigaretten.net wird die Geschichte weiter verfolgen!

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Artikel führten:

Stichworte: , , , ,

Schreib einen Kommentar