Elektronische-Zigaretten.net

Sofort Nichtraucher sein!

Die Komponenten der Sucht: warum die elektrische Zigarette funktioniert

Die Komponenten der Sucht

Zigaretten-Sucht basiert auf einer physischen und eine psychischen Komponente.

Zigaretten-Sucht - Bild: Fotolia

Die physische Komponente ist schnell identifiziert und klar abgrenzbar: Nikotin. Nikotinmoleküle besitzen die Eigenschaft, sich bereits sieben Sekunden nach dem Konsum an die Nervenzellen im Gehirn anzuheften und deren Aktivität zu beeinflussen. Nikotin ist eine der am schnellsten süchtig machenden Substanzen. Die körperliche Abhängigkeit äußert sich je nach dem Grad der Gewöhnung in Unruhe, Kreislaufbeschwerden, Kopfschmerzen und Schweißausbrüchen. Die gute Nachricht: Die Symptome verschwinden bereits 5-30 Tage, nachdem das Nikotin abgesetzt wurde. Und – es ist nicht das Nikotin, das Raucher früher sterben lässt, es ist der Rauch der Zigarette. Zigarettenrauch enthält insgesamt bis zu 12.000 verschiedene chemische Verbindungen, von denen über 2.000 als Giftstoffe bekannt sind.

Die psychische Komponente, der Teil der Zigarettensucht, der sich im Kopf abspielt, ist weit komplexer. Eine Zigarette anzufassen, den Rauch in die Lungen zu ziehen und ihn wieder auszuatmen sind Gewohnheiten, die tief im Kopf verankert sind. Das Rauchen einer Zigarette ist fest mit dem persönlichen Tagesablauf verzahnt, so wie Zähneputzen oder die gewohnte Tasse Kaffee. Rauchen hat viel mit persönlicher Belohnung zu tun. Man gönnt sich die Zigarette nach einem Essen, zu einer Pause, in Zeiten erhöhter Arbeitsbelastung, nach „anstrengendem“ Sex.

Medizinische Präparate mit geringer Erfolgsquote

Der gravierende Nachteil von Nikotinpflaster, Nikotinkaugummis & Co. ist, dass diese Nikotinpräparate nur bei der physischen Komponente ansetzen. Die psychische Komponente wird nicht oder nur wenig unterstützt. Eingefleischten Rauchern fehlt schlicht das Rauchgefühl, der Rückfall ist vorprogrammiert.

Elektrische Zigarette als gesünderes Abbild der Tabak-Zigarette

Die Elektrische Zigarette hingegen ist bereits „verdammt nah dran“ an einer echten Tabak-Zigarette. Die Optik der Elektrischen ist in den letzten Jahren immer näher an das Original heran gerückt. Ihre Benutzer fallen inzwischen erst auf den zweiten Blick als E-Raucher auf. Geschmacklich kommt die Vielzahl der inzwischen auf dem Markt verfügbaren Liquids den persönlichen Vorlieben eines jeden Einzelnen entgegen. Und selbst der Rauch der elektrischen Zigarette, der korrekt eher Nebel heißen müsste, lässt dem ehemaligen Raucher die Illusion, er würde normal rauchen. Technisch gesehen handelt es sich um einen Nikotin-Inhalator, der wohlwollend betrachtet auch als medizinisches Nikotin-Abgabe-System durchgehen würde. Immerhin ist die Anzahl der Inhaltsstoffe sehr überschaubar und nach der allgemeinen Auffassung – vom Nikotin abgesehen – unbedenklich.

Problemloser Umstieg

Selbst starke Raucher sind erfahrungsgemäß in der Lage, ohne Entzugserscheinungen auf die elektrische Zigarette umzusteigen. Sie erhalten weiterhin die erwünschte/benötigte Dosis an Nikotin und müssen keine ihrer Gewohnheiten wirklich umstellen. Neben den gesundheitlichen Vorteilen hält die elektrische Zigarette einen ganz besonderen Bonus bereit: die wiedererlangte gesellschaftliche Akzeptanz. Raucher werden endlich nicht mehr wegen ihrer Tabaksucht diskriminiert. Niemand rümpft die Nase wegen unverkennbar verqualmter Kleidung, niemand fühlt sich belästigt, die Ausgrenzung hat ein Ende.

Alles in allem ist die elektrische Zigarette eine attraktive und deutlich gesündere Alternative zur Tabakzigarette, die insbesondere selbst bei Härtefällen funktioniert.

Letzte Suchanfragen, die zu diesem Artikel führten:

Stichworte: , ,

8 Kommentare

  1. Guten Tag!

    Ich möchte gerne das Rauchen mit der E-Zigarette aufgeben.Aber wie gehe ich bei diesem Verfahren am besten vor?Ich rauche am Tag ca 10 Zigaretten mit 0,6 mg Nikotin.Sollte ich mir erstmal Depots mit Nikotin bestellen?Und nach welchem Zeitraum kann ich mit nikotinfreien Depots auskommen?Es wäre schön wenn Sie mir einen Tip geben könnten.Und was für einen Geschmack würden Sie empfehlen Tabak oder keinen Tabakgeschmack um sich den Tabakgeschmack gleich abzugewöhnen? Ich danke ihnen!

    Gruß
    A.Micklich

  2. Hallo Frau Micklich,

    F: Sollte ich mir erstmal Depots mit Nikotin bestellen?
    A: Ja! Und zwar in der Stärke „strong“, also mindestens 15 mg Nikotin; keine Angst, der Wert ist etwas irreführend. Fakt ist, dass die elektrische Zigarette auch in der stärksten Variante noch weniger Nikotin/Zug abgibt, als reguläre Tabak-Zigaretten. Daher immer mit dem stärksten verfügbaren Liquid anfangen. Sie entgehen so der Gefahr, dass Sie Ihre gewohnte Nikotin-Dosis nicht erhalten und sofort wieder rückfällig werden.

    F: Und nach welchem Zeitraum kann ich mit nikotinfreien Depots auskommen?
    A: Diese Frage steht gar nicht so im Vordergrund. Viel wichtiger ist, dass Sie vom Rauch lieber heute als morgen wegkommen. Beim Nikotin können Sie es ruhiger angehen. Mit dem stärksten Liquid anfangen und wenn das aufgebraucht ist, das mittlere und dann das schwache.

    F: Sollte ich mir erstmal Depots mit Nikotin bestellen?
    A: Bestellen Sie sich am besten ein Starterset. Da sind meist die vorgefüllten Nikotindepots dabei. Für den Start ist das die sichere und bequeme Variante. Die Nachfüllerei mit dem Liquid ist etwas gewöhnungsbedürftig aber eben auch keine Hexerei.

    F: Und was für einen Geschmack würden Sie empfehlen Tabak oder keinen Tabakgeschmack um sich den Tabakgeschmack gleich abzugewöhnen?
    A: In der Regel starten Einsteiger mit dem Tabakgeschmack und probieren dann durch. Gerade der Geschmack ist etwas tricky. Stellen Sie sich vor, Sie haben jahrelang Coca Cola getrunken und sollen dann auf Pepsi Diet umsteigen. Oder Sie bieten einem eingefleischten Marlboro-Raucher eine selbstgedrehte Zigarette an. Das ist erstmal neu und geschmacklich ungewohnt. Geben Sie der eZigarette aber bitte eine „Geschmacks-Chance“. Wenn Sie wirklich experimentierfreudig sind, können Sie ja gleich mit Vanille starten (bei dem Geschmack enden witzigerweise viele E-Smoker 😉

  3. Denke mal so wirklich viel Interesse zu umsteigen ist hier nicht gegeben, was schade ist, bin inzwischen durch die E-Zigarette absoluter Nichtraucher.

  4. Hallo Zusammen,
    ich bin total begeistert von der E-Ziggi. Durch diese Art bin ich von heut auf morgen schon 4 Wochen weg vom Nicotin. -> und … ich kann immer noch eine Ziggi bei einem leckeren Bier genießen…..
    Ich habe übrigens direkt mit Vanillie und ohne Nicotin angefangen -> das Starterpaket war mir einfach zu heftig. Ein weiterer Vorteil: meine Nichtraucher rauchen jetzt mit mir und zwar gerne …. *grins*

  5. Hallo ich habe mir gerade im Internet eine eZigarette bestellt und bin schon sehr gespannt darauf!!! Ich habe vorher noch nie im Leben etwas davon gehört und war auch am Anfang sehr skeptisch, ich wusste gar nicht, worauf man beim Kauf achten muss usw. Ihre Seite hat mir da schon sehr weitergeholfen! Außerdem bin ich durch google auf ein Forum gestoßen, dass viele Tipps und Tricks bereit stellt:
    http://www.e-rauchen-forum.de/index.php

    Ehrlich gesagt wusste ich noch nicht mal, dass es eine so große „Szene“ des e-smokens gibt, dass es sogar Foren und Internetportale zu diesem Thema gibt und bin total erstaunt!!!

  6. Hallo Herr/Frau Gesche,

    wir haben ehrlich gesagt etwas gezögert, bevor wir den Kommentar freigeschaltet haben, da er so euphorisch geschrieben ist und einen Link zu einer anderen Seite enthält – kurz gesagt: er „riecht“ ein wenig nach SPAM. Allerdings ist uns das Forum und seine Macher selbstverständlich bestens bekannt. Und de facto ist es in der Tat das mit Abstand beste Forum in diesem Bereich. Daher: freigegeben! 😉

  7. Seit dem 23 Lebensjahr qualme ich nun. Unser Nachbar ist von einem Tag auf den anderen vom Rauchen losgekommen. Das war wohl ein Wunder!

Trackbacks

  1. Besser rauchen? » Rauchen, Zigarette, e-Zigarette, Nikotinkonzentrat, Werbung, Passivraucher » Uni-Portal.net

Schreib einen Kommentar